First of all! Yashica T2 – Analoge Kompaktkamera

Die Yashica T2 ist eine 35mm-Kleinbild-Kompaktkamera. Sie wurde von der Firma Kyocera in den 80ern hergestellt und vertrieben. Die Yashica kommt mit einem Carl Zeiss Tessar 3,5/35mm Objektiv daher und ist damit etwas langsamer als die darauffolgende T3(steht schon auf meiner Wunschliste). Vom Gewicht her ist die T2 jedoch leichter, was besonders für Street Fotografen ein Vorteil sein kann. Sie ist komplett automatisch. Das heißt Blendenautomatik, Zeitautomatik und Entfernungsmesser sind mit von der Partie.

Ich bin durch Terry Richardson auf die T-Serie von Yashica aufmerksam geworden. Die Kamera wurde also auch teilweise im professionellen Fashion-Bereich benutzt. Mittlerweile gibt es wieder einen richtigen Hype um dieses Schätzchen. Die Vignette, die einfache und schnelle Handhabung und die handliche Größe machen die Yashica T2 (genau wie die größeren Brüder T3,T4 und T5) zu einer der beliebtesten Party-Kameras überhaupt!

Und jetzt ein paar Beispielbilder von mir:

(Detmold, Cafe Cup, Ilford HP5 400)
(Berlin, Berliner Dom, Kodak 400)
(Berlin, an den Hackeschen Höfen, Kodak 400)

Schnäppchen

Zur Zeit findet man die Kamera am besten bei eBay/Kleinanzeigen für ca. 90€ in oft ziemlich gutem Zustand. Es lohnt sich auf alle Fälle sich ein, oder ein paar mehr Modelle aus der Yashica T-Serie zu sichern. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Vollautomatik-Ladies in einer Zeit wo analog wieder gefeiert wird, schnell unbezahlbar werden. Besonders für den Einstieg in die analoge Fotografie kann ich eine Yashica aus der T-Serie nur wärmstens empfehlen. Dass jedes Bild passt und richtig belichtet ist, ist nicht nur ein Gerücht…

(Checkt auch meinen Instagram-Feed aus für mehr https://www.instagram.com/jonasdettmer/)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.